Toralernwoche – Begegnung mit den Wurzeln unseres Glaubens

Lernen ist ein Lebensstil religiöser Juden, alltagsprägend.

Von Montag, 15. bis Donnerstag, 18. Juli 2019 haben wir die Möglichkeit mehr über das Judentum und die Bibel zu erfahren. Shlomo Maier, der ehemalige Leiter des Leo-Baeck-Instituts in Jerusalem und seine Frau werden mit uns im Rahmen der Toralernwoche die Bibel lesen. Die Abende werden voraussichtlich von 19.30 Uhr bis 21.45 Uhr in der Paulskirche Ebingen stattfinden. Die vier Abende, die als Blockveranstaltung zu verstehen sind, bedeuten somit viel Einsatz, der sich aber lohnen wird.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Toralernwochen werden von der Arbeitsgruppe „Wege zum Verständnis des Judentums“ im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und in freundschaftlicher Verbundenheit mit dem „Denkendorfer Kreis für christlich-jüdische Begegnung e. V.“  veranstaltet. Seit 1978 waren einhundert Männer und Frauen, die meisten aus Israel, als Lehrer beteiligt. Sie gehören der modernen Orthodoxie an und legen die Bibel nach einer über zweitausend Jahre alten und stetig weiter entwickelten jüdischen Tradition aus. Bislang fanden 40 Mal Toralernwochen statt, davon elf Mal im Kloster Denkendorf und dreimal in Bad Boll, dreizehn Mal in Israel sowie dreizehn Mal in insgesamt 173 Gemeinden.

Infoflyer finden sie hier